Konzept


Konzept

* * *

Kon|zept [kɔn'ts̮ɛpt], das; -[e]s, -e:
knapp gefasster Entwurf, erste Fassung einer Rede oder einer Schrift:
ein Konzept ausarbeiten; [sich] ein Konzept machen; sie hielt ihre Rede ohne Konzept.
Syn.: Plan.

* * *

Kon|zẹpt 〈n. 11
1. erste Niederschrift, erste Fassung
2. Plan, Entwurf, Programm
● jmdn. aus dem \Konzept bringen 〈fig.; umg.〉 verwirren; aus dem \Konzept kommen verwirrt werden; ein \Konzept für ein bestimmtes Vorhaben entwerfen; der Aufsatz ist im \Konzept fertig; das passt mir nicht in mein \Konzept in meine Pläne [<lat. conceptum „das (in Worten) Abgefasste, Ausgedrückte“, Part. Perf. Neutr. von concipere „in sich aufnehmen, in Worten abfassen“; → konzipieren]

* * *

Kon|zẹpt , das; -[e]s, -e [lat. conceptus = das Zusammenfassen, zu: concipere, konzipieren]:
1. skizzenhafter, stichwortartiger Entwurf, Rohfassung eines Textes, einer Rede o. Ä.:
das K. eines Briefes;
[sich] ein K. machen;
ein K. haben;
er hielt seine Rede ohne K.;
der Aufsatz ist im K. fertig;
aus dem K. kommen/geraten (bei einer Tätigkeit, beim Reden verwirrt werden, den Faden verlieren);
jmdn. aus dem K. bringen (jmdn. in einer Tätigkeit, beim Reden o. Ä. aus dem Konzept geraten lassen: er, das bringt mich aus dem K.; lass dich dadurch, von ihr nicht aus dem K. bringen).
2. klar umrissener Plan, Programm für ein Vorhaben:
ein klares, vernünftiges, bildungspolitisches K. haben, entwickeln;
jmdm. das/sein K. verderben (ugs.; jmds. Pläne, Vorhaben durchkreuzen);
jmdm. nicht ins K. passen (mit jmds. Plänen o. Ä. nicht zusammenstimmen).

* * *

Konzẹpt
 
[lateinisch conceptus »das Zusammenfassen«] das, -(e)s/-e, bildungssprachlich für: 1) erste Niederschrift, Entwurf eines Schriftstücks; 2) klar umrissener Plan, Programm für ein Vorhaben.

* * *

Kon|zẹpt, das; -[e]s, -e [lat. conceptus = das Zusammenfassen, zu: concipere, ↑konzipieren]: 1. skizzenhafter, stichwortartiger Entwurf, Rohfassung eines Textes, einer Rede o. Ä.: das K. eines Briefes; [sich] ein K. machen; ein K. haben; er hielt seine Rede ohne K.; der Aufsatz ist im K. fertig; *aus dem K. kommen/geraten (bei einer Tätigkeit, beim Reden verwirrt werden, den Faden verlieren); jmdn. aus dem K. bringen (jmdn. in einer Tätigkeit, beim Reden o. Ä. aus dem Konzept geraten lassen): er, das bringt mich aus dem K.; lass dich dadurch, von ihr nicht aus dem K. bringen. 2. klar umrissener Plan, Programm für ein Vorhaben: ein klares, vernünftiges, bildungspolitisches K. haben, entwickeln; *jmdm. das/sein K. verderben (ugs.; jmds. Pläne, Vorhaben durchkreuzen); jmdm. nicht ins K. passen (mit jmds. Plänen o. Ä. nicht zusammenstimmen): Der drohende Ernst dieser Fragestellung passt unseren Politikern so schlecht ins K., dass ... (Augstein, Spiegelungen 55); indem der Geist alles ausschaltet und vergisst, was ihm nicht ins K. passt (Musil, Mann 391).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Konzept — Konzept …   Deutsch Wörterbuch

  • Konzépt — (lat. conceptum, Kladde), Entwurf eines Schriftstückes im Gegensatz zur Reinschrift (mundum); auch Niederschrift eines zu haltenden Vortrags, einer Predigt etc., die ein vorsichtiger Redner zu seiner Sicherung vor sich liegen hat. Daher: jemand… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Konzépt — (lat.), Entwurf (eines Schriftstücks etc.); aus dem K. kommen, s.v.w. den Gedankenzusammenhang verlieren, irre werden; Konzeptpapier, geringwertiges, halbweißes Papier; konzeptībel, begreiflich; Konzeption, Abfassung (eines Schriftstücks);… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Konzept — Sn konzipieren …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Konzept — Konzept, Konzeption ↑ konzipieren …   Das Herkunftswörterbuch

  • Konzept — Kon·zẹpt das; (e)s, e; geschr; 1 ein Konzept (für etwas) ein schriftlicher Plan für einen Text ≈ Entwurf <ein Konzept ausarbeiten, entwerfen>: ein Konzept für einen Roman, eine Doktorarbeit, eine Rede vorlegen; Mein Aufsatz liegt bislang… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Konzept — Ein Konzept (von lateinisch concipere ‚erfassen‘) beschreibt eine Grundvorstellung, die erste Fassung eines Textes oder einer Idee. In der Regel wird ein Konzept als eine Sammlung von Leitgedanken verstanden. Es verfasst also die Eckpunkte… …   Deutsch Wikipedia

  • Konzept — Aus dem Konzept kommen (geraten): bezieht sich auf jemanden, der seine Rede schriftlich aufgesetzt (konzipiert) hat, um sich beim Vortrag darauf zu stützen; die Redensart, die seit dem 17. Jahrhundert gebräuchlich ist, bedeutet also zunächst ganz …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Konzept — Kon|zẹpt 〈n.; Gen.: (e)s, Pl.: e〉 1. erste Niederschrift, erste Fassung, Plan, Entwurf; der Aufsatz ist im Konzept fertig 2. Vorhaben, Plan; das passt mir nicht in mein Konzept; jmdn. aus dem Konzept bringen 〈fig.; umg.〉 verwirren; aus dem… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Konzept — das Konzept, e (Mittelstufe) ein genauer Plan für ein Vorhaben Beispiel: Die Firma ist mit ihrem Konzept gescheitert. Kollokation: ein Konzept vorlegen …   Extremes Deutsch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.